Bioresonanztherapie

Seit 2004 hatte ich Erfahrungen mit der Allergiebehandlung mittels Physiolaser gemacht. Die Ergebnisse waren seinerzeit und sind auch weiterhin sehr gut. Der Nachteil besteht aber darin, dass man kein Speichermedium, wie z. B. Salzlösungen oder einen Chip herstellen kann. So mussten die Patienten alle 10 Tage für 4- 6 Behandlungen zu mir in die Praxis kommen.

Ab 2011 setze ich in meiner Praxis Bioresonanzgeräte ein, die Speichermedien herstellen können. Das heißt, die Schwingungen der Behandlung können individuell gespeichert werden, so dass sie der Patient einnehmen, oder den Chip betreffend, aufkleben können. Somit wirkt die Behandlung über 3-6 Wochen fort. Der Patient kommt dann nur noch zur Kontrolle und entweder Fortführung bzw. Ergänzung der Therapie oder Endbesprechung.

Neben der Allergiebehandlung sind sehr viele andere Krankheitsbilder dadurch therapierbar geworden, u. a. auch Stoffwechselstörungen, die zu Übergewicht führen. Oder aber Suchtprobleme, wie Raucherentwöhnung (in der Regel 3-4 Sitzungen), Sucht nach Süßem oder Handysucht sowie psychische Probleme, wie Trauer, seelische Schockzustände oder Folgen körperlicher Traumata bzw. Angstzustände sind dadurch viel leichter überwindbar. Hierzu haben wir schon reichlich positive Erfahrungen machen dürfen. Nähere Informationen zum Ablauf und den Kosten bitte direkt erfragen.

Allein die Bio-Psychophonie, die ca. 30 Minuten in Anspruch nimmt, umfasst ca. 1000 Krankheitsbilder, mit der wir alternativ oder ergänzend zu unseren anderen Verfahren behandeln.

Bioresonanztherapie allgemein wirkt über ein Schwingungsmuster, welches heilend auf den Körper wirkt, vorausgesetzt der Therapeut erkennt den richtigen Behandlungsweg – was ja auch in jeder anderen Therapierichtung die Grundvoraussetzung ist. Weitere Informationen erhalten Sie, außer bei uns, bei den Geräteherstellern. Allgemein ist es sinnvoll, sich Informationen bei denjenigen zu holen, die die Therapie anwenden und nicht bei denjenigen, die nur darüber reden. Die meisten Bioresonanzgeräte werden aktuell in chinesische Krankenhäuser geliefert. Dort hat man den Wert der Therapie wohl erkannt.

Print Friendly, PDF & Email